Ulrike Schräder, Simonswald
- Keramik u. Zeichnung -

 

Die Emmendinger Galerie im Tor stellt vom 4. Juni bis zum 10. Juli 2016 figürliche keramische Arbeiten, Wachszeichnungen und Radierungen der Simonswälder Künstlerin Ulrike Schräder aus. Die Kuratoren sind Fritz Kendel und Waltraud Wengert.

Der Ausstellungstitel „Zwischen den Ufern“ fragt danach, woher wir kommen und wohin wir gehen. Und die Künstlerin lässt uns dabei nicht orientierungslos. Ihre Frauenfiguren signalisieren durch ihre stolze Haltung die zeitlose Forderung, dass die menschliche Würde unantastbar sei.  
In den letzten Monaten sind Wachszeichnungen und Radierungen in den Fokus der Arbeiten Ulrike Schräders gerückt. Dabei übernehmen die Linien neue Aufgaben. Sie geben nicht nur wie seit Urzeiten die Umrisse von Figuren wieder, sondern sie bezeichnen Wege, die zu gehen sind, oder sogar das Gehen selbst.

Der Kulturkreis Emmendingen lädt zur Vernissage am Samstag, 4. Juni, 11 Uhr, in die Galerie im Tor ein. Christine Moskopf , M.A., wird in die Ausstellung einführen. Rami Basisah aus der syrischen Stadt Hama spielt auf der Violine arabische Musik. Öffnungszeiten: mittwochs 14 – 17, samstags 11 – 14 und sonntags 11 – 17 Uhr. Ein Gespräch mit der Künstlerin, zu dem alle interessierten Besucher eingeladen sind, findet am 26. Juni um 17.15 statt, eine kostenlose Führung am Mittwoch, 15. Juni, um 17.15 Uhr.