Andrea Hess

13.6. - 18.7.2010

"Silhouetten - Malerei und Zeichnung"

 

 

Andrea Hess' Bilder gehören in die Kategorie des Geheimnisvollen, Verborgenen, Poetischen: menschliche Schemen werden aus dem Bildgrund heraus sichtbar und lassen Vergangenes ahnen, indem sie in feinen Linien aus den Farbschichten traumverloren auftauchen. Ihre Zeichnungen sind inspiriert vom Blick aus ihrem Atelierfenster, während die neuesten Arbeiten - Silhouetten von Straßenschluchten -am Abend auf dem Heimweg konzipiert werden. Auch hier transformiert die Künstlerin das real Gesehene in die Abstraktion ihrer poetischen Sichtweise.
 
Die Vernissage mit einer Einführung der Kunsthistorikerin Isabel Herda findet am Sonntag, 13.6., um 11.15 Uhr in der Galerie im Tor statt. Die Künstlerin wird anwesend sein. Geöffnet ist die Galerie mittwochs von 14 - 17 Uhr, samstags von 11 - 14 Uhr und sonntags von 11 - 17 Uhr.
 
Auf Sonntag, 4. Juli 2010, um 17.00 Uhr, lädt die Galerie alle an den Arbeiten von Andrea Hess Interessierten zu einem Gespräch mit der Künstlerin ein. 


Waltraud Wengert