CW Loth

19.9. - 24.10.2010

"Doppeltor"


 

Vom 19. September bis zum 24. Oktober zeigt die Emmendinger Galerie im frisch renovierten barocken Stadttorgebäude neue Werke des Freiburger Bildhauers CW Loth. Der Ausstellungstitel "Doppeltor" lässt sich ebenso auf die Galerie und ihr Gebäude beziehen wie auf eine einzelne Skulptur aus Kirschbaumholz mit diesem Titel und auf die Eigenart der Werke CW Loths überhaupt.

Ihre Formensprache entfaltet sich kunstvoll aus klotzartigen Grundformen, die auch im feinsten Detail - ohne Hinzufügung "fremden" Materials - spannungsreich präsent bleiben. Wie das Tor in die Altstadt hinein- und auch wieder hinausführt, bleiben die mit Sägeschnitten eröffnete Innenform und die bewegliche Außenform der Skulpturen CW Loths stets dialektisch aufeinander bezogen und weisen auf zentrale Fragen des persönlichen und gesellschaftlichen Lebens hin. Neben den Skulpturen stellt die Galerie im Tor neue druckgraphische Arbeiten von CW Loth aus.
 
Zur Einführung bei der Vernissage am Sonntag, 19.September, 11.15 Uhr, spricht die Kunsthistorikerin Antje Lechleiter. Ein Gespräch mit dem Künstler findet in den Räumen der Galerie am 10. Oktober, 17 Uhr, statt. Die Ausstellung ist mittwochs von 14 bis 17 Uhr, samstags von 11 bis 14 Uhr und sonntags von 11 bis 17 Uhr geöffnet.

 

Fritz Kendel