Anja Sonnenburg

2. Feb. – 9. März 2014 

"Vermessene Zählung"

 

Vom 2. Februar bis zum 9. März 2014 zeigt die Galerie im Tor unter dem Titel „Vermessene Zählung" karto-grafische Werke der Künstlerin Anja Sonnenburg aus Berlin.

Anja Sonnenburg entwickelt Zeichensysteme aus statistischen Zahlen, die sie in karto-grafische, diagrammartige Zeichnungen umsetzt. Bleistift, Pappe, Papier, Leinwand, oder auch Stecknadeln und Fäden sind einige ihrer verwendeten "Zeichenmaterialien". Der visuelle Eindruck vermittelt ein grafisch-ästhetisches Bild, das Standortbestimmungen oder strategische Landkarten vermuten lässt. Tatsächlich verrät erst der Bildtitel und die Legende zu den teils großformatigen Zeichnungen wofür das verwendete Zeichen steht. Die Erkenntnis über den Bildinhalt und die politische Brisanz stellt sich unmittelbar ein. Inhaltlich beziehen sich die Zeichensysteme auf kriegerische, profitorientierte oder politische Handlungen und deren radikale Auswirkungen – das Ausmaß macht Anja Sonnenburg in ihren Zeichensystemen anschaulich sichtbar.

Zur Vernissage am Sonntag, 2. Februar 2014 um 11.15 Uhr, spricht Fritz Kendel vom Galerieteam. Zum Künstlergespräch mit Anja Sonnenburg lädt die Galerie im Tor am letzten Ausstellungstag, am Sonntag, 9. März 2014 um 15 Uhr ein. Eine Führung findet am Mittwoch, 26. 2. um 17.15 Uhr in Kooperation mit der VHS Nördl. Breisgau statt.

Öffnungszeiten: Mi 14-17 Uhr, Sa 11-14 Uhr, So 11-17 Uhr und nach Vereinbarung, Tel. 07641/2751

Fritz Kendel