06.09.2015 bis 11.10.2015

L U D W I G   M A N G   Schwarz + Weiss

geometrische Strukturen und Systeme mit Papier / Co.

 

Vernissage:             So  06.09.  11.15 Uhr
Führung:                  Mi    23.09.  17:15 Uhr
Künstlergespräch:  So  04.10.  17:15 Uhr

 

 

Ludwig Mang, Jahrgang 1949, gehört zu einer Generation von Künstlern, die mit ihren Arbeiten nach einer zeitgemäßen Anbindung an den Fortschritt der modernen Industriegesellschaft streben. Seine abstrakt- geometrischen Arbeiten erfordern eine völlig ungewohnte, andere und erweiterte Sichtweise - ausschließlich nach den Parametern, Zeit, Raum, Strukturen und Systeme, sowie Licht/Schatten und Bewegung. So entsteht eine progressive, neue Kunst, die sich an die Lehren der Wissenschaft und Mathematik, stilistisch an die Künstler von Zero, de Stijl der ehemaligen 60er Jahre, der Minimal ART, insbesondere der konkret-konstruktiven Kunst erinnert und orientiert. Mit experimenteller Lust schafft der Freiburger Künstler meist dreidimensionale Materialbilder, Objekte und Installationen nach eigenen Vorstellungen und Gesetzmäßigkeiten. Seit Jahren ist sein neuer Schwerpunkt das Medium Papier/ weisser und schwarzer Karton. Auf dieser Basis entstehen aufwendige Papier-Konstruktionen und Kartonscherenschnitte in den sogenannten Nichtfarben Schwarz + Weiss. Als Konzepterweiterung werden u.U. auch andere Werkstoffe oder der Computer eingesetzt. Die Werke sind stets darauf ausgerichtet Strukturen, Systeme und entstandene, konventionelle Wahrnehmungsmuster zu hinterfragen.