Von Chaos und Ordnung

 

Die Denzlinger Künstlerin Birgit Straub geht der Frage nach, auf welche Weise es zum Entstehen eines Kunstwerkes kommt. Sie gibt uns Einblick in ihre Arbeits- und Vorgehensweise und lässt uns an ihrem inneren Prozess der Bild- Werdung teilnehmen.

Ihre meist großformatigen, abstrakten Werke in leuchtenden, fein austarierten, Acrylfarben gehen immer auf eine naturalistische, konkrete, meist von der Natur geprägte, Ausgangs- Situation zurück. So sind Spaziergänge, Reisen und andere Naturerfahrungen, Anlässe, das Skizzenbuch zu füllen. Fundstücke werden ins Atelier mitgenommen und zusammen mit den Skizzen dienen sie als Inspirationen für das neue Bild. Gerade die Arbeiten, welche nicht nur geordnete Flächen von Farbe aufweisen, sondern die stellenweise auch das darunter befindliche Chaos erahnen lassen, sind Birgit Straubs Lieblinge.